Navigation:

Seiteninhalt:

Herzlich willkommen auf meiner Webseite

Als Rechtsanwalt biete ich Ihnen umfassende Beratung und Vertretung in Ihren Angelegenheiten. Hohe Sachkompetenz und Vertraulichkeit zeichnen meine Arbeit aus. Alle Informationen zu meiner Person, den von mir bevorzugt bearbeiteten Rechtsgebieten und den Kosten und Gebühren, die für meine Tätigkeit anfallen, sowie zu meinen weiteren Angeboten finden Sie mit Hilfe der Navigation auf der linken Seite.

Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme.

Aktuelle Rechtsprechung

BAföG-Recht: Auslands-BAföG auch möglich, wenn nur Teilleistungen des Auslandsstudiums im Inland angerechnet werden

Nach § 5 BAföG können Auszubildende auch für (Teil-)Ausbildung im Ausland Förderung erhalten. Bei nur vorübergehendem Auslandsstudium, zum Beispiel im Rahmen des Erasmus-Förderungsprogramms, kommt es für die Förderfähigkeit darauf an, dass … weiterlesen


Mietrecht: Kaution ist sicher, auch bei Veräußerung oder Zwangsversteigerung der Wohnung

Mietkautionen können auf vielfältige Weise beim Vermieter hinterlegt werden. Manche lassen sich Bürgschaften geben oder hinterlegen ein selbst angelegtes, verpfändetes Sparbuch. Sehr häufig ist auch die Barkaution durch Übergabe oder Überweisung von Geld an den Vermieter. Kommt es zu einer Veräußerung der Wohnung, stellt sich die Frage, in welchen Fällen der Mieter bei Auszug die Kaution von wem zurückverlangen kann. Das Gesetz sieht in §§ 566 ff. BGB mit dem Grundsatz „Kauf bricht nicht Miete“ vor, dass … weiterlesen


Mietrecht: Vermieter muss für Heizkosten den tatsächlichen Verbrauch im Abrechnungszeitraum ermitteln.

In Mietverträgen ist meistens ausdrücklich oder stillschweigend vereinbart, dass Heizkosten nach der Heizkostenverordnung abzurechnen sind. Der Bundesgerichtshof hat nun entschieden, dass bei der Gesamtabrechnung nicht das Abflussprinzip zur Anwendung kommt, sondern der tatsächliche Verbrauch des Brennstoffs zu erfassen ist (Aktenzeichen: VIII ZR 156/11). In früheren Entscheidungen … weiterlesen


Mietrecht: Mieter muss eine Verletzung des Grundsatzes der Wirtschaftlichkeit bei den Betriebskosten beweisen.

Werden in Mietverträgen die Betriebskosten auf den Mieter umgelegt und gegebenenfalls nach Vorauszahlungen nach Ende der Abrechnungsperiode abgerechnet, was bei den allermeisten Verträgen der Fall ist, ist der Vermieter dem Grundsatz der Wirtschaftlichkeit verpflichtet. Das bedeutet, dass … weiterlesen

Kontakt

Augustenstraße 5
04317 Leipzig
Telefon: 0341 2319743
Telefax: 03222 9867870

E-Mail: info@rechtsanwalt-jaeckel.de

OpenPGP: 7E7B6E5B

Termine

Für Gespräche stehe ich Ihnen nach Vereinbarung jederzeit zur Verfügung. Ich freue mich auf Ihren Anruf oder Ihre E-Mail.